„Wunderbar Unsinniges“

Dieter Meier hatte mich nach wenigen Sätzen.

Man wisse ja nicht so recht, was Kunst eigentlich sei, meint der Unternehmer und Rinderzüchter, der mir zum ersten Mal mit „The Race“ seiner Band Yello auffiel, ohne dass ich ahnte, dass er von der Performance-Kunst kam.

Diese sei „sinnlos und zwecklos [gewesen] wie wir selber auch“. Auf der anderen Seite sagt er, Kunst erreiche uns da, wo andere Dinge uns eben nicht erreichen können („reaches parts of your mind other things don’t“) – für mich hat das jede Menge Sinn!

Als Unbekannter wurde er von der Presse als „bekannter Underground-Künstler“ betitelt, damit diese überhaupt berichten konnte; ich musste (selbstverständlich wieder ohne mich zu vergleichen) an meine Ausstellungserfahrung damals in Holland denken, als der Veranstalter auch – wohlwissend, dass ich das nicht bin – mich als „bekannte deutsche Malerin“ auf seinen Flyer bringen ließ; Widerspruch zwecklos, da ich es zu spät erfuhr. Auch so etwas trägt dazu bei, dass „Kunst“ weiterhin von Vielen als Qualitätssiegel begriffen und nicht offen angeschaut wird.

Und als Eckart von Hirschhausen harmlos den überholten Witz „Kunst kommt von Können, nicht von Wollen, sonst hieße es ja Wunst“ bringt, pariert Meier: „Dieses ‚Können‘ – was heißt das schon in einem akademischen Sinne?“ Es sei eine „Floskel, mit der man der Kunst die Zähne zieht.“

Die Sendung verliert nach Aust und Wickert ihre für mich ärgerlichen Momente und wird mit dem Demenz-Bericht dann menschlich und wichtig. Aber das Highlight ist der zuletzt interviewte Gast, Dieter Meier. Leider konnte ich nicht eruieren, zu welcher Minute Ihr vorziehen müsst, aber das bekommt Ihr hin! 😉 Viel Vergnügen:

https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-20-juni-2017-100.html

P.S.: … und dann knetet er auch noch Zufallsgesichter… wunderbar! 🙂

Advertisements
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s